COVID-19 UPDATE: Minimal-Flugbetrieb ab dem 09. Mai

Die Stadt Brandenburg an der Havel hat dem Fliegerklub Brandenburg e.V. am 30. April 2020 eine Ausnahmegenehmigung gemäß § 5 Abs. 2 der Sars-CoV-2-Eindämmungsverordnung erteilt und einen eingeschränkten Flugbetrieb gestattet. Dieser wird voraussichtlich am kommen Samstag, den 09. Mai 2020 erstmalig durchgeführt. Für Gäste bleibt der Fluplatz weiterhin gesperrt.

Es handelt sich keineswegs um normalen Flugbetrieb. Absicht des minimalen Flugbetriebes ist die Aufrechterhaltung der Fertigkeiten und Erhalt der Lizenzen. Ein Sport- bzw. Wettbewerbsjahr, auch dezentral, findet derzeit und bis auf Weiteres nicht statt. Für Gäste bleibt der Flugplatz weiterhin geschlossen. Der Vorstand des Fliegerklub Brandenburg e.V. hat strenge Auflagen entwickelt, welche einen eingeschränkten Flugbetrieb bei einem minimalen Infektionsrisiko ermöglichen. Zusätzlich gilt ein umfangreicher Hygieneplan, der von allen Anwesenden auf dem Flugplatzgelände streng eingehalten werden muss.

Zu den Auflagen zählen:

Flugbetrieb findet regelmäßig nur am Wochenende und an gesetzlichen Feiertagen statt.

Zu keinem Zeitpunkt werden sich mehr als 20 Personen auf dem Fluggelände aufhalten. Eine Anwesenheitsliste wird geführt.

Jeglicher Besucherverkehr ist untersagt. Personen, die nicht am Flugbetrieb teilnehmen ist der Zutritt zum Gelände nicht gestattet.

Das Vereinsgebäude bleibt geschlossen und steht zur Nutzung nicht bereit. (Keine Übernachtungen im Vereinsgebäude, keine Nutzung der Küche oder eines Aufenthaltsraumes oder von Sanitär- und Duschgelegenheiten.) Somit befinden sich alle Personen unter freiem Himmel. Lediglich die Flugzeughallen und ggf. Werkstätten werden zum Ein- und Ausräumen betreten. Dabei werden die Abstandregeln eingehalten.

Es finden keine Vor- oder Nachbesprechungen des Flugbetriebes in geschlossen Räumen statt. Bei unbedingt notwendigen Absprachen sind die Abstandregeln einzuhalten sowie eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Außerhalb des Vereinsgebäudes wird ein Toilettencontainer bereitgestellt. Eine Gelegenheit zum Händewaschen mit Wasser, Flüssigseife und Einmal-Papiertüchern zum Händetrocknen wird bereitgestellt. Desinfektionsmittel steht ebenfalls bereit. Der Toilettencontainer wird regelmäßig durch eine Reinigungsfirma gereinigt.

Alle Vereinsmitglieder werden dazu verpflichtet, sich mindestens nach Eintreffen auf dem Fluggelände, vor Verlassen des Fluggeländes sowie unmittelbar nach jedem Toilettengang die Hände zu waschen.

Beim Ein- und Ausräumen (Auf- und Abbau des Flugbetriebes) sind im Bereich der Flugzeughallen sowie im Startbereich Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen.

Jegliche Flugbetriebsfahrzeuge dürfen nur durch jeweils eine Person gleichzeitig betreten werden.

Nach Ende des Flugbetriebes ist das Vereinsgelände unmittelbar zu verlassen.