Bundesliga Runde 8 (18./19.07.20)

Von Johannes Regente

Am Wochenende ging es wieder heiß her beim Fliegerklub Brandenburg. Die Luft kochte erst richtig im Verlauf des Tages, sodass der spät gestartete Johannes Regente (Berlin) am Nachmittag mit 112 km/h den schnellsten Bundesliga-Schnitt erfliegen konnte.

Er und der mit 109 km/h zweitschnellste Vereinskamerad Lothar Dittmer (Berlin) hatten erst am Montag zuvor Strecken von über 800 km geflogen. Als drittschnellster Lokalmatador kämpfte sich Matthias Kaese (Nauen) aus der „panschigen“ Warmluft im Norden nahe der Müritz mühsam zurück, um dann im Fläming noch 108 km/h zur Bundesligawertung beizusteuern.

Hiermit konnte der Fliegerklub Brandenburg den 14. Rundenplatz erzielen und hofft auf viele weitere erfolgreiche Wochenenden, um sich wie bereits in den Jahren zuvor Schritt für Schritt weiter nach oben zu arbeiten. Aktuell steht der FKB auf einem soliden 16. Tabellenplatz