5. Runde Bundesliga

Die Segelflug-Wetter Prognose war vielversprechend, SO Wind und Aussicht auf Wolkenstraßen bis zum Riesengebirge. Damit war der Flugplan klar, gegen den Wind soweit wie möglich und dann ein schnelles Rennen mit Rückenwind.

Leider führte die beste Linie der Wolkenreihungen direkt über den für Segelflieger gesperrten Luftraum von Dresden. Daher musste vor Dresden gewendet werden und die Flüge bis in das Gebiet von Helmstedt nach Westen ausgedehnt werden. Insgesamt waren 7 Piloten des FKB im Rennen, die schnellsten waren Matthias Kaese 116,68km/h, Herbert Horbrügger 116,03 km/h und Waldemar Labuska 106,65km/h. Insgesamt belegte der FKB in Runde 5 den 16. Platz und liegt damit in der Bundesligatabelle insgesamt auf einem aussichtsreichen Platz 7.
In dieser Woche starten auch die Deutschen Meisterschaften der Club und Standard Klasse in Zwickau. Der FKB ist in der Clubklasse mit den Pilotinnen Sarah Drefenstedt (Deutsche Meisterin in 2016), Ines Engelhardt (Deutsche Vizemeister in 2016) und in der Herrenkonkurrenz mit Rolf Engelhardt im Rennen.

(Herbert Horbrügger)

 

Deine Gedanken zu diesem Thema