Platz 19 in Runde 19 – FKB sichert den Klassenerhalt

with Keine Kommentare

Die 19. Und damit Letzte Bundesliga Runde in diesem Jahr mobilisiert bei den ambitionierten Bundesligapiloten des Fliegerklub Brandenburgs nochmal alle Reserven. War der Verein am vergangen Wochenende noch mit Aufräumarbeiten des erfolgreichen Offenen Märkischen Vergleichsfliegens beschäftig, stimmte an diesem Wochenende nicht nur die Motivation sondern auch die Wetterprognosen. Es hatte sich deutlich abgekühlt aber die Sonne war wieder da, in großen Teilen Deutschlands wurde mit sehr guten Steigwerten und damit auch mit schnellen und großen Strecken gerechnet.

Um den Ligaerhalt zu sichern durfte der Klub nicht bis auf Platz 24 abrutschen. So wurde angegriffen, die Marschrichtung war durch den Wind vorgegeben, zunächst war es geboten so weit wie nötig gegen den Wind nach Westen zu fliegen. Und dann mit einem möglichst langen Rückenwindanteil die 2,5h Speedwertung zu optimieren.

Christoph Danders aus Kleinmachnow startet früh, obwohl die Wolkenuntergrenzen zunächst nur unter 1000m liegen. Komfortabel ist es für den Segelflieger nicht, wenn er immer wieder unter die 1000m Marke hinuntergleiten muss. Dennoch gelingt es Christoph sich bis westlich der Weser (!) gegen den Wind voran zu kämpfen. Dann folgt wie geplant der Rückenwindschenkel, südlich an Salzwedel vorbei, weiter über Bad Belzig bis Lübben im Spreewald, fast 350km die er so in 2,5h schafft! Eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 138km/h ergibt 119 Punkte, schnellster des FKB an dem Wochenende. Aber langsam sind die nächsten auch nicht. Im Gegenteil Rolf Engelhardt aus Berlin mit seiner LS8 und Lothar Dittmer, aus Berlin auf Ventus 2 erreichen ebenfalls 119 Punkte!

Im Bayrischen Wald sind Sie aber noch schneller. Zum Vergleich, schnellster Pilot an diesem Wochenende wurde Andreas Baier für den LSG Bayreuth der auf seiner JS1 eine Schnittgeschwindigkeit von 163km/h und 138 Punkte erreicht.

Der Fliegerklub aber sichert sich mit Platz 14 in dieser Runde den Klassenerhalt auf Platz 19 der Tabelle.

Neben diesen drei schnellsten Flügen sind aber für den Verein noch elf (!) weitere Piloten auf Strecke gegangen. Für die Bundesliga zählen diese Flüge nicht – aber in der Vereinsstatistik, in der die Streckenkilometer aller Flüge des Vereins addiert werden, kommen sie doch zur Geltung – und da belegt der Fliegerklub Brandenburg mit bisher in diesem Jahr geflogenen 152.780km den sechsten Platz deutschlandweit!

Zu erwähnen bleibt noch, dass der Fliegerklub diese Saison am 22. September mit einem Tag der Offenen Tür beenden wird. Der interessierte Leser ist herzlich eingeladen, uns an diesem Termin auf dem Flugplatz zu besuchen.

Deine Gedanken zu diesem Thema