Sieben wichtige Bundesliga-Punkte in Runde fünf

with Keine Kommentare

Dieses Wochenende waren die erfolgreichen Flüge der Segelflug-Bundesliga auf Plätze fern des eigenen verteilt: Auf lokalen Wettbewerben in Jena und Hockenheim konnten 7 Punkte erflogen werden. Wieder einmal waren die Bedingungen am heimischen Platz mit Blauthermik alles andere als günstig für schnelle Flüge.

Den besten Flug für unseren Verein konnte diesmal das Team Klaus Tiedemann (Großbeeren) und Fritz Meyer (Brandenburg, Duo Discus) im landschaftlich schönen Thüringen herausholen. Mit 87 km/h Schnittgeschwindigkeit ging es von Jena-Schöngleina über den Thüringer Wald bis nach Usti in Tschechien, und zurück auf der Südseite des Kammes, der die einzige Wolkenbildung zeigte, unterstützt von den Tagebaugebieten als gute Wärmespender. Dazu kamen Flüge von Matthias Kaese (Nauen) im Baden-Württembergischen Hockenheim, und Michael Schopka (Falkensee) in Jena, und das trotz seiner Außenlandung nicht weit vom Zielkreis.

Die Verteilung unserer Aktivitäten auf unterschiedliche Wetterräume wurde mal wieder belohnt.

(Klaus T.)

Deine Gedanken zu diesem Thema