15. Runde Bundesliga 2017

with Keine Kommentare

Leider setzte sich am Wochenende das unbeständige Wetter im Norden fort und für die Brandenburger Piloten blieb nur der Sonntag für das Sammeln
von Punkten für die Segelflug Bundesliga. Das Wetter sah vom Boden aus zwischenzeitlich richtig gut aus. Doch die Optik sollte täuschen und die Piloten hatten es mit schwierigen Bedingungen zu tun.
Nur Julius Gäde (Wildau) konnte in einem Wertungsflug mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 60 km/h einen Punkt erfliegen. Johannes Regente, Max Michaelis und Sarah Drefenstedt versuchten ebenfalls die minimale Wertungsstrecke von 100km zu erreichen. Sie mussten jedoch entweder ihr Hilfstriebwerk benutzen, um eine Außenlandung zu vermeiden oder haben erst zu spät den Anschluss an das fliegbare Wetter gefunden.
Der Fliegerklub Brandenburg bleibt somit unverändert auf dem 20. Platz und bleibt weiterhin abstiegsgefährdet.

Deine Gedanken zu diesem Thema