12. Runde Bundesliga-Sensationeller Schnitt !!119 km/h Michael Scholz

with Keine Kommentare
Die besten Wetterbedingungen am Wochenende ergaben sich bundesweit für
die Segelflieger am Sonntag im Nordosten Deutschlands. Dieses konnten
die Bundesligavereine aus Berlin/Brandenburg nutzen und die
Wochenendwertung dominieren. Der Rundensieg ging dieses Mal an den 35 km
südlich von Brandenburg fliegenden FCC Berlin, gefolgt von dem
Brandenburger Fliegerklub auf den 2. Platz. Die Piloten waren dabei auf
den klassischen Linien südlich von Berlin unterwegs; die
Durchschnittsgeschwindigkeit schraubte der um 30km/h kräftige Westwind
auf den Rückenwindschenkeln in Richtung Osten nach oben, so dass der
Brandenburger Pilot, Michael Scholz, den Index bereinigte und bundesweit
den schnellsten Bundesligaschnitt an diesem Wochenende mit 119 km/h erflog.
Gefolgt von dem Ehepaar Rolf und Ines Engelhardt aus Berlin,
in dem Vereins eigenem Doppelsitzer-DG1001, sowie von Matthias Kaese aus Nauen.
Der Fliegerklub Brandenburg festigte dadurch in der Gesamttabelle nicht
nur den Rang 4, sondern konnte zumindest ein paar Punkte auf das Führungsduo
aus Braunschweig und Burgdorf gut machen, die am Wochenende nur auf die
Plätze 6 und 11 kamen.

Deine Gedanken zu diesem Thema