10. Runde Bundesliga

with Keine Kommentare

Bundesliga Runde 10 am 18. u. 19.6.2016

Die eher April-Wetter artigen Bedingungen des letzten Wochenendes waren eine echte Herausforderung für die Brandenburger Segelflieger.
Nach dem Dauerregen am Freitag konnte sich am Samstag die Thermik nur schwerlich entwickeln und immer wieder kamen neue Schauer und Gewitter
hinzu.
Große Umwege mussten geflogen werden um wieder in einem von der Sonne beschienenem Gebiet Anschluss an die Thermik zu finden.
Das gelang nicht immer, 3 Piloten landeten außerhalb des Heimatflugplatzes. Am Ende des Tages war nur 1 Flug für die Liga wertbar und klar, dass man am So alles geben sollte, um weitere 2 Flüge für die Runden Platzierung einzureichen. Auch wenn es weniger regnete, so waren die Segelflugbedingungen am Sonntag doch wieder sehr wechselhaft und großräumige Wolkenabschirmungen erforderten lange Gleitstrecken um Aufwinde zu finden.
Der Einsatz hatte sich dann schlussendlich doch gelohnt um die notwendigen Flüge über 2,5 Stunden und mindestens 100 km für die Rundenwertung zu erlangen. Die Ergebnisse: Herbert Horbrügger (Spandau) 70km/h, Matthias Kaese (Nauen) 67km/h und Waldemar Labuska (Teltow) 65km/h,
damit konnte der FKB den 4ten Platz in der Deutschlandwertung halten.
Neben dem fliegerischen Engagement ist hier auch besonders die Unterstützung der Vereinsmitglieder zu erwähnen, die bei den Rückholfahrten alle
Flugzeuge wieder zurück zum Flugplatz gebracht haben.
Nach 10 von 19 Runden liegen damit die Brandenburger Segelflieger gut im Rennen, und es besteht eine realistische Chance die Platzierung weiter zu verbessern.
HH

Deine Gedanken zu diesem Thema